EuGH-Urteil zu Facebook

EuGH-Urteil zu Facebook

Einwilligung der Nutzer wird benötigt

Am Montag dieser Woche hat der Europäische Gerichts­hof (EuGH) entschieden, dass Nutzer jetzt ausführlich über den Gebrauch von Social-Plugins (z. B. “Gefällt-mir“-Button) informiert werden müssen, wenn Du diese auf Deiner Webseite benutzt. Denn, bereits solcherlei Daten werden an Facebook übertragen.

Was heißt das für Dich?

  • Es ist jetzt absolut notwendig den Gebrauch von Social-Plugins in euren Cookie-Hinweisen zu erwähnen und Deinen Seitenbesuchern die Möglichkeit zu geben, per Opt-in die Benutzung ihrer Daten zu erlauben oder zu unterbinden
  • Du solltest auch Deine Datenschutzerklärung genauestens checken. Die Verwendung der Daten per Social-Plugins sowie auch das Recht auf Löschung der Daten muss vorhanden sein.

Bei Fragen, wende Dich bitte an uns via Kontakformular oder Chat Message. Wir können Dir mit der Erstellung einer DSVGO-gerechten Seite und Cookie-Hinweisen jederzeit helfen!

Teilen
Autor
Kim

Haben Sie Fragen zum Blog-Artikel? Wünsche oder Anregungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf und senden Sie eine E-Mail an uns.

Kontakt aufnehmen

Zurück

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Mehr dazu findet Ihr unter Datenschutzerklärung.

Essenziell

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Statistik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Videos & Chatfunktion

Mit Videos und unserer Chatfunktion möchten wir Euch unsere Dienstleistungen und Produkte gerne näher bringen und Euch bei Fragen vor allem Zeit sparen. Mit dem Laden von Videos akzeptiert Ihr die Datenschutzerklärung von YouTube.